E043: Warum du für deine Marke einen Claim haben solltest?

„Ich liebe es“, „Just do it“, „Das Beste oder nichts“, „Wir lieben Lebensmittel“ oder „3…2…1…meins…!“ sind Marken Claims, die viele von uns kennen.

In der heutigen Episode geht es rund ums Thema Marken Claims. Wir erklären euch, woher der Begriff „Claim“ ursprünglich stammt, und wieso wir denken, dass jede Marke einen Claim haben sollte. Denn Claims sind im Prinzip die Positionierung einer Marke in seiner kürzesten Version.

Als Interview Gast auf unserem Campus haben wir heute Frank Offermanns von der Agentur green-united.com aus Düsseldorf eingeladen. Frank ist seit vielen Jahren Werbetexter und Kreativer Geist und hat schon viele Claims aus der Taufe gehoben.

Mit ihm sprechen wir unter anderem…

  • was einen guten Claim auszeichnet
  • was der Unterschied zwischen einem Unternehmens-Claim und einem Kampagnen-Claim ist
  • in welche Rubriken sich Claims unterteilen lassen oder
  • ob es sich ein Unternehmen leisten kann, keinen Claim zu haben

Am Ende der heutigen Folge weisen wir noch auf unsere Campusmarke Podcast Umfrage hin. Denn wir wollen noch näher mit dir als Hörer in Kontakt treten und auch auf die Themen eingehen, die dir am meisten unter den Nägeln brennen…

Wir freuen uns daher sehr, wenn du uns deine Rückmeldung gibst,

  • welche Themen im Podcast wir weiter ausbauen sollten
  • was dir gut am Campusmarke Podcast gefällt
  • wo du noch Potenzial zur Verbesserung des Podcasts siehst

Hier der Link zur Umfrage. Wir danken dir im Voraus für deine Zeit!

Und jetzt viel Spaß beim Zuhören der heutigen Episode!

Shownotes:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.