E021: Über Marktforschung als Grundlage zur Markenführung

Bei vielen Markenentwicklungen stellen wir fest: Unternehmen wissen zum Teil sehr wenig über ihre Zielgruppen, deren Erwartungen oder Bedürfnisse. Mit dieser Episode wir wollen das Bewusstsein dafür schärfen, dass Wissen im besten Sinne ‚Macht‘ für die Marke bedeutet. Allerdings sind besonders Mittelständler beim Thema Marktforschungsbudgets oft sehr zurückhaltend. Ganz anders sieht es aus, wenn es darum geht, eigene Technologien oder Produkte mit Forschungsergebnissen zu hinterlegen.

In dieser Episode wir wollen Wege aufzeigen, wie Wissen zielgerichtet und wirtschaftlich gewonnen werden kann. Und wir wollen klar machen, was Marktforschung bei Markenpositionierungen auch nicht leisten kann.

Unser Interview Gast auf dem Campus von Campusmarke diese Woche ist Jonathan Kurfess. Er ist Mitgründer und CEO des Hamburger Marktforschungsunternehmen „Appino„. Jonathan erklärt uns, wie moderne Marktforschung via App heutzutage funktioniert, welche Vorteile dies mit sich bringt. Aber auch, wo Grenzen liegen.

Weitere Themen in der Episode sind:

  • welche Marktforschungsmethoden eignen sich für welche Fragestellungen?
  • was kann Marktforschung bei Markenpositionierungen nicht leisten?
  • welche Möglichkeiten gibt es für Mittelständler, auch mit kleinen Budgets Marktforschung zu betreiben?
  • was ist der Unterschied zwischen Wissen aus der Marktforschung und Positionierungsinhalten?

Viel Spaß beim Zuhören!

Shownotes:

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.